Leinwandbilder kaufen

posted am

Es ist und bleibt die klassische Optik eines Leinwandbildes, das Relief und das Spiel mit den Farben, welches den Betrachter in seinen Bann zieht. Seit Jahrhunderten werden auf diesem einzigartigen Gewebe bedeutende Kunstwerke geschaffen, über die Menschen bis in die jüngste Zeit philosophieren. 

Was damals mühselig mit der Hand geschah, wird seit der Industrialisierung mechanisch gefertigt. Die Herstellung des Stoffes für die Bespannung des Rahmens wurde mit der Zeit technisch verfeinert, was den Künstlern präziseres Arbeiten ermöglicht und dem Gesamtbild eine harmonischere Wirkung verspricht. In der Geschichte wurden bereits viele Stoffe verwendet. Sogar Hanffasern wurden zur Herstellung von Leinwänden benutzt. Heute finden hauptsächlich Baumwollstoffe und Leinen, wie der Name schon sagt, ihren Gebrauch. Zudem sind synthetische Stoffe auf dem Vormarsch, welche sich, aufgrund ihrer Qualität und Leistung, ebenso großer Popularität erfreuen. Im Endeffekt steht jedem natürlich die freie Wahl zur Verfügung. 

Welche haptischen Vorteile und Nachteile bieten Leinwandbilder?

Neben dem klassischen optischen Stil und der natürlichen Raffinesse, welche durch ein Motiv auf Leinwand vermittelt wird, sind es heutzutage vor allem die Flexibilität und das geringe Gewicht, was Menschen überzeugt, sich auch in unserer Zeit ein solches Werk zu kaufen oder eigene Fotos auf Leinwand drucken zu lassen. Zudem kann Leinen für den Transport zusammengerollt werden. Nachteilig ist der Stoff dementsprechend wieder auf den Rahmen aufzuspannen.

Lohnt es sich heute Leinwandbilder zu kaufen?

Möchte man so ein Bild auf Leinwand über dem Kamin hängen haben, so gibt es zwei Möglichkeiten. Die eine ist der Erwerb von echten Gemälden, wie sie heute immer noch von Künstlern mit großer Liebe und Hingabe zum Detail gemalt werden. Bei größerem Budget können es sogar ältere und vor allem geschichtsträchtigere Werke sein. Sollten Sie zum Beispiel Geld anlegen, ja sogar vermehren wollen, empfiehlt sich der Kauf eines solchen wertvollen Gemäldes, da sein Preis stetig steigt. Viele Menschen, welche auch nicht unbedingt sonderlich an Kunst im Elementaren interessiert sind, kaufen dennoch schöne Stücke als Geldanlage. Und sie haben damit gar nicht so Unrecht. Sollten Sie dennoch Kunstliebhaber mit kleiner Geldbörse sein und auf richtiges Öl bestehen, dann ist es ebenso möglich, Kunstwerke von ausgebildeten und engagierten Malern reproduzieren zu lassen. So bleibt der Effekt von Öl auf Leinwand bestens erhalten und viele Menschen haben eine Mona Lisa hängen, wo eigentlich keine sein sollte. Und in der Tat, sie 'hängt' der echten in keiner Weise nach. Die zweite, und zugleich billigere, einfachere und unspektakuläre Variante eines netten Hinguckers, ist das Bedrucken von Leinwänden mit eigenen oder fremden Motiven. So landen letzten Endes sogar schöne Familien- oder Urlaubsfotos als Leinwand im Wohnzimmer. Sollten Sie Interesse an dem Druck von fremden Werken besitzen, brauchen Sie sich um das Urheberrecht in der Regel keine Sorgen zu machen. Wenn das Bild für den privaten Gebrauch und nicht für die kommerzielle Vervielfältigung bestimmt ist, so ist das Bedrucken einer Leinwand mit fremden Kunstwerken absolut legal. Natürlich fehlt bei einem solchen Druck das schöne Relief, welches Öl und Pinsel auf die Leinen zaubern. Aber letzten Endes behält das Bild seine Magie und wird garantiert alle Blicke auf sich ziehen. Viele Webseiten, wie zum Beispiel Art Galerie, bieten aktuell die Dienstleistung an, kostengünstig ein beliebiges Motiv drucken zu lassen. Der Wunsch vom eigenen Gemälde ist in unserer Zeit ein Leichtes.


Teilen